Hautkrebsscreening

Wir empfehlen eine regelmäßige Untersuchung zur Früherkennung von Hautkrebs.

Je eher mögliche bösartige Hautveränderungen erkannt werden, um so erfolgreicher ist in der Regel die Behandlung

Gut zu wissen

  • Bitte entfernen Sie Nagellack von Finger- und Fußnägeln, da bösartige Hautveränderungen auch unter den Nägeln entstehen können.
  • Tragen Sie keinen Körperschmuck, Ohrstecker oder Piercings, damit kleinere Hautbereiche nicht übersehen werden.
  • Verzichten Sie am Untersuchungstag auf Make-up. Einige Hautkrebsarten sind darunter nur schwierig zu erkennen.
  • Auch die Kopfhaut wird untersucht. Wenn möglich verzichten Sie am Untersuchungstag auf aufwendige Frisuren, Gel oder Haarspray.

Kostenerstattung

Die Untersuchung zur Früherkennung von Hautkrebs finanziert die gesetzliche Krankenkasse alle zwei Jahre (für Patienten ab 35 Jahre).

Viele Krankenkassen erstatten die Kosten für ein ein Hautkrebsscreening bereits vor dem 35. Lebensjahr.


Weiterlesen

Mehr zu Haut, Sonne, Solarium und Früherkennung von Hautkrebs finden Sie bei der → Arbeitsgemeinschaft für Dermatologische Prävention.

Richtiger Umgang mit der Sonne → Die 10 Sonnenregeln

Die Tageswerte zum UV-Index listet das → Bundesamt für Strahlenschutz auf.